Deponien

Vogelabwehr auf Mülldeponien

In Hausmüll und Industrieabfällen befinden sich sehr nahrhafte Reste, die riesige Vogelschwärme anziehen können.
Krähen, Möwen, Stare sind an Müllsortieranlagen und Hausmülldeponien in Scharen zu finden.

Obwohl dies für die Vögel eine sehr einfache und meist ganzjährige Nahrungsquelle darstellt, kann sich folgende Problematik ergeben:

  • Vögel fressen oder verschleppen mitunter giftiges oder kontaminiertes Material, daher sollten sie zu ihrem eigenen Schutz ferngehalten werden. Sehr oft verenden sie an Kunsstoff oder Glasscherben.
  • die riesigen Vogelschwärme verursachen in der Umgebung massive Beeiträchtigungen, zB in der Landwirtschaft oder umliegenden Städten und Dörfern.
  • Vögel können den Betrieb der Anlagen massiv beeinträchtigen und werden oft durch Maschinen verletzt oder getötet.
  • Durch das verlockend einfache Nahrungsangebot entwickeln viele Vögel unnatürliche Verhaltensänderungen.


Aufgrund des meist attraktiven Futterangebotes und des massiven Auftretens ist eine wirkungsvolle Vogelabwehrlösung gefordert.
 

 

Lösungen

Es sollte mit mindestens 2 Geräten gearbeitet werden, um den Zangeneffekt zu nutzen.
J
e nach Größe des Areals und gewünschter Stromversorgung:

  • RAPTOR R31 oder R35 mit 12V Batterieversorgung
  • RAPTOR R31 oder R35 mit 230V (110V) Netzteil, wenn Stromversorgung vorhanden ist.
  • RAPTOR R35 solar (auf Anfrage)
  • RAPTOR R56 remote (als 12V/solar oder 230V Variante erhältlich). Besonders beeindruckend, wenn vorort tätige Mitarbeiter durch einfachen Tastendruck am Handsender ganze Schwärme weglenken. In lärmsensiblen Bereichen ist die ereignisgesteuerte Auslösung meist die einzige Möglichkeit.
Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)